Gemüserezepte: Zucchini mit Gemüse Füllung und Tortilla Chips

Gemüsegerichte für Veganer, vegane Gemüsezuereitung
Zucchini (c) Marin D. - pixelio.de

Gerade  in der veganen Küche, wenn Sie sich vegan ernähren möchten und vegan kochen wollen, gibt es hervorragende Gemüsegerichte.  Diese Gemüsegerichte sind natürlich auch für Nicht-Veganer eine Köstlichkeit!  Ein pikantes Gemüsegericht wollen wir Ihnen hier vorstellen:

Zucchini mit Gemüse-Füllung und Tortilla-Chips

Z u t a t e n   - für 4 Personen

150 g Kidneybohnen aus der Dose

150 g Maiskörner

2 rote Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 1 rote Paprikaschote

4 Zucchini

Salz, Öl, Pfeffer, Edelsüßpaprika

1/2 TL Kreuzkümmel

1 Dose Tomatenstückchen

25 g Jalpeno Chilis in Scheiben (grün)

ein wenig Jalpeno Sauce

1 TL Oregano, kann auch getrockneter sein

100 g geraspelter Cheddar

100 g Tortilla Chips Chili

1 Glas Guacamole Dip

 

Zubereitung

Bohnen und Maiskörner abspülen und abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln, Paprika waschen putzen und fein würfeln. Zucchini waschen, putzen, längs halbieren, Inneres mit einem Teelöffel herausschaben. Hälften ca. 1 Minute in kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Paprika darin andünsten. Knoblauchzehen zugeben und mitdünsten. Mit Salz , Pfeffer, Paprikapulver und Kreuzkümmel würzen. Tomatenstücke, Mais , Bohnen und Chilischeiben zugeben. Das Ganze ca. 5 Min. einkochen lassen, dann mit Salz abschmecken. Mit Red Jalapeno Sauce auf gewünschte Schärfe würzen.

Zucchinihälften auf ein Backblech legen und innen mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Gemüsemischung in die Zucchinihälten geben, mit etwas Käse bestreuen. Im heißen Ofen ca 12 bis 15 Min. backen.

Tortilla Chips mit restlichem Käse bestreuen, auf das Backblech geben und ca. 5 Minuten im Backofen überbacken. Tortilla Chips am Ende in die Zucchini stecken und sofrt servieren. Mit Guacamole Dip reichen.

 

 

Paprikaschoten mit Sauerkraut und Pinienkernen

Z u t a t e n   für 4 Personen

1 Zwiebel, 2 Äpfel, 1 EL ÖL,

100 g Rosinen, 500 g Sauerkraut

Salz, Pfeffer, 75 g Pinienkerne, 1 EL Sesamsamen

4 bunte Paprikaschoten

3 Schalotten, 200 ml Gemüsebrühe

3 Lauchzwiebeln,   vegetarische Sahne  (siehe Sahneersatz)

 

Z u b e r e i t u n g

Zwiebel schälen und würfeln. Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Zwiebeln im Öl glasig dünsten. Rosinen und Äpfel ebenfalls andünsten. Abgetropftes Sauerkraut hinzugeben, würzen. Ca 15 bis 20 Minuten garen. Pinienkerne und Sesam in einer Pfanne rösten, ins Sauerkraut rühren.

Paprika waschen, längs halbieren und entkernen. Schalotten schälen und in Ringe schneiden. In einer gefetteten Auflaufform verteilen. Sauerkraut in die Paprikahälften füllen und auf die Schalotten setzen. Brühe angießen. Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Min. backen.

Lauchzwiebeln putzen, waschen, in Ringe schneiden. Mit Sahne auf den Paprikahälften verteilen.  Dazu können Sie Kartoffelpüree reichen.

Wirsingrouladen mit Grünkern-Feta-Füllung und Cranberrys

Z u t a t e n

8 Wirsingblätter - möglichst große nehmen, Salz

je 1/2 Bund Thymian und Oregano

1 Packung Grünkern-Bratlinge (200 oder 250 g Fertigmischung)

150 g getrocknete Cranberrys

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl, 200 g Feta, Pfeffer

25 g Pinienkerne, 400 ml Brühe

100 g Sahne (siehe oben , Sahnersatz)

1 EL Mehl

 

Zubereitung

Wirsing in Salzwasser ca. 3 Min. kochen. Abtropfen lassen. Kräuter waschen und hacken. Grünkern Bratlinge Fertigmischung nach Packungsanweisung vorbereiten. 50 g Cranberrys hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen, würfeln in Öl glasig dünsten. Grünkern Mischung, Hälfte Kräuter und gehackte Cranberrys untermischen. Feta würfeln und unterheben, würzen.

Je 2 Wirsingblätter überlappend aufeinanderlegen. Füllung darauf verteilen, Seiten einschlagen. Blätter aufrollen und zusammenbinden. Pinienkerne rösten. Rouladen im übrigen Öl anbraten. Brühe zugießen (zur Vereinerung auch gerne Sahne Ersatz mit unterrühren).  ca. 10 Min. schmoren lassen.

Soße abschmecken, vielleicht noch etwas mit Mehl andicken. Rest Kräuter, Kerne und übrige Cranberrys zufügen. Mit den Rouladen anrichten. Dazu schmeckt Baquette.

Pitabrote mit Bohnen-Mais Frikadellen

Frikadellen müssen keineswegs aus fleisch hergestellt werden. Hier eine leckere Variante :

Z u t a t e n

1 Lauchzwiebel, 1 Dose Mais, 1 Dose Kidneybohnen

2 EL Semmelbrösel

1 EL Mehl, 2 EL gehackter Koriander, Salz und Pfeffer

4 EL Öl, 4 Pitataschen

4 EL Sahne  (siehe Sahneersatz, wie oben)

50 g Rucola, 1/4 Gurke

 

Zubereitung

Lauchzwiebel putzen, waschen und hacken. Mais und Bohnen abspülen, abtropfen lassen und msichen. Hälfte davon pürieren. Mit Lauchzwiebel, restlichem Bohnen-Mais-Mix, Semmelbröseln, Mehl, Koriander, Salz und Pfeffer gut verkneten. Bei Bedarf noch Semmelbrösel untermischen, bis ein formbarer Teig entsteht. Daraus Frikadellen formen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Frikadellen darin von beiden Seiten ca. 5 Min. braten.

Pitas inzwischen aufschneiden und innen mit je 1 EL Sahne bestreichen . Rucola putzen, waschen und trocken schleudern. Gurke waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Beides in die Taschen füllen und jeweils 1 Frikadelle hineinsetzen. Dazu schmeckt z.B. eine Barbecue-Soße.

 

Tipp:  eine köstliche Variante mit Artischoken

Paprika, rot, gelb und grün, Herkunft und Verwendung

Benutzerdefinierte Suche